GV – 30.6.2018


GENERALVERSAMMLUNG

ÖSTERREICHISCHER KYUDO-VERBAND

 Zeit: 30.06. 2018, 10 Uhr

 

Ort: Schutzhaus zu den Dörings

 

Teilnehmer:

DL………. Diethard Leopold

WB……… Walter Becke

GB………. Gerhard Binder

NU………. Nicole Urschler

RR………. Robert Ruszthy

CO………. Christian Ofenbauer

CT………. Christian Tucek

 

DL: Bericht des Präsidenten/Aktivitäten 2017

  • /16. Juni: Workshop mit Sven Zimmermann (D)/Wien
  • Juni: Österr. Meisterschaft mit Sven Zimmermann/Wien
  • /09. Juli: Seminar mit Lilo Reinhard (D)/Wien
  • /20. August: Heki-Ryu Workshop mit Kurosu Sensei/Wien
  • /27. August: Kyudo-Seminar mit Kushita Sensei/Wien
  • Sept: Workshop mit Hans de Wekker/Jimmy Frederiks (NL)/Graz
  • Sept: EKF-Shidoiinkai/Wien
  • Sept/01.Okt: EKF-Benkyokai mit Triyggvi Sigurdsson Sensei/Wien
  • /08. Okt: Heki-Ryu Workshop mit Manfred Speidel (D)/Wien
  • Nov: Internat. Competition 100 Pfeile/Wien

Aktivitäten 2018

  • /27. Jänner: Workshop mit Kathrin Humm (CH)/Salzburg
  • /18. Feb: Heki-Ryu Workshop mit Ryuji Harada (Int. Budo-Univ. Katsuura)/Wien
  • /03./04. März: Internat. Seminar mit Leopold Sensei/Wien (mit Teilnehmer aus Kroatien/Deutschland/Polen/Rumänien/Tschechien)
  • -29. April: Seminar/Taikai/Shinsa mit österr. Teilnehmern/Tokyo
  • Mai: Österr. Meisterschaft mit Sven Zimmermann/Wien
  • /21. Mai: Workshop mit Sven Zimmermann (D)/Wien

 

CO: Bericht über Tokyo:

  • Polen werden selbständig, Feedback dazu von Feliks F. Hoff
  • Event wurde als schwierig erlebt, 800 Teilnehmer im B-Seminar, Renshi-Gruppe ohne Unterricht, gegenseitiges Korrigieren der Europäer, inkl. Shibata-Demo, Finanzbericht 2016 überfällig, Feliks F. Hoff legt seine Funktion zurück, Organisation nicht zufriedenstellend

 

DL: Ungarn stellt Antrag in Tokyo für Mitgliedschaft INKF

Abstimmung mit Michal/Polen

 

DL: Schütze ohne Nummer in Japan anmelden für Shodan-Prüfung

Ist an Seminarteilnahme gebunden, dort wird Nummer vergeben

 

Bericht von EKF-Aktivitäten:

  • Länder können bei EKF ansuchen um Seminare (3x/Jahr)
  • Lehrer werden von EKF bezahlt
  • 1 Kyoshi und 1 Kyoshi oder Renshi pro Land werden geschickt
  • Für 2018: Russland und Deutschland werden sich anmelden
  • Erhöhung Mitgliedsbeitrag EKF beginnend mit 2017/18: für Österreich nunmehr 100.-/Jahr
  • Frankreich: Kyudoverband und durch Vergleich vor Gericht ein zweiter, offizieller Verband: dessen Prüfungen werden in Zukunft anerkannt werden müssen
  • Intention der EKF: Europa prüft in Zukunft bis zum 4. Dan (hängt von den Japanern ab)
  • Vorteil: Mehr Prüfungen, kleinere Seminare (jap. Supervisor und europ. Leiter)
  • Kroatien ist außerordentliches Mitglied für 2 Jahre
  • EM in Frankfurt: 22 Teams, 76 Schützen, schöne Halle, genug Helfer, Unterkunft sehr nahe; kein Stilpreis im Einzelbewerb – führte zu Diskussionen; Objektivität durch Punktesystem gewährleistet (Nobiai, Hanare, Zanshin); trifft sich mit wahrnehmbaren Unterschieden zwischen den verschiedenen Dan-Graden

 

Diskussion: Modus der Meisterschaft 2019:

  • Reihenfolge: zuerst Seminar, danach ÖKM
  • Ausschreibung früher aussenden
  • Immer gleichen Zeitpunkt definieren (Christi Himmelfahrt, Pfingsten)
  • Termin auf der Verbands-Website kommunizieren
  • Location wechseln (Dominik-Hoffmann-Halle als Alternative im April)
  • /11. April (Anfang oder Ende)

 

Bericht Kassier: Jahresabschluss 2017:

AUS EIN
Versicherung – 254,97 EUR
Domain – 42,82 EUR
Kontoführung – 97,39 EUR 0,04 EUR
Mitgliedsgebühren 1.440,00 EUR
EM EFFM – 1.680,00 EUR 1.200,00 EUR
EKF-Beitrag – 75,00 EUR
IKYF-Beitrag – 168,34 EUR
ÖKM – 258,64 EUR 193,11 EUR
– 2.577,16 EUR         2.833,15 EUR
  • Saldo 2017: 255,99 EUR
  • Kontostand 2017:   9.303,72 EUR

 

DL: Entlastung und Neuwahl des Vorstands

  • 3er-Team neu: Diethard (Obmann), Walter (Kassier), Christian Tucek (Schriftführer)
  • Robert Ruszthy und Nicole Urschler bleiben Rechnungsprüfer, bzw. Kassier
  • Einstimmig angenommen bei 3 Stimmenthaltungen

 

Vorausschau 2018:

  • Aug/01./02. Sept: Honda-Ryu Seminar mit John C. Bush (GB)/Wien
  • /08. Juli: Seminar mit Lilo Reinhard (D)/Wien
  • Aug: Heki-Ryu Seminar/Wien
  • März 2019: 10-Jahresfeier Dojo Salzburg mit Kathrin Humm (CH), Dachboden nach

Rektorin-Besuch gesichert

  • Graz: Seminar mit Hans de Wekker (NL)

 

Anregung WB:

  • allgemeine Bewerbung von Kyudo
  • der Verband ist nicht optimal präsent
  • verschiedene Zugänge der einzelnen Vereine
  • Sport-Events nutzen
  • mehr Austausch zwischen den Vereinen wünschenswert

 

DL: thematisiert Mitglieder-Schwund

  • NU/Yagoro: Leute aus Bundesländern, fehlende Schlüsselfiguren sind oft der Grund aufzuhören, offizielle Abmeldungen sind selten, Mitglieder wechseln in den „Pausieren-Modus”
  • GB/Seishin: 1/3 Schwund, Mittwoch soll als Haupt-Trainingstag etabliert werden
  • Andere Zielgruppen ansprechen
  • Zuwenig Struktur? (Kyu-Prüfung 2x Jahr)
  • CO/Szbg: Prüfungsordnung/5. Stufen, wird gut angenommen, CO prüft autark mit Kathrin, 40-50 Anmeldungen pro Semester in Salzburg, rund 10% bleiben im Dojo
  • WB/Graz: Anfänger wären möglicherweise geblieben, wenn klare Struktur vorhanden wäre

(es gab bereits Überlegungen, ein Kyu-System in Graz einzuführen)

  • DL/Seishin: CO-System wird gecheckt

 

RR: Doppelmitgliedschaft Beschluss von 2009

Zahlung an den Verband nach Vereinsmitglieder (Mitglied definiert seinen Hauptverein selbst), für Delegiertenstimme wird nur einmal gezählt, jener Verein, wo Mitglied zuerst gemeldet ist, Statuten ergänzen (englische Fassung an ANKF & INKF)

 

WB: Liste mit E-Mailadressen beim Verband

Datenschutzrichtlinien: Daten werden nur genutzt, um mit den übergeordneten Verbänden zu kommunizieren. WB erstellt Vorschlag zur Einverständniserklärung. Diese wird an bestehende Dan-Träger mit der Bitte um Unterzeichnung verschickt. Die Einverständniserklärung wird zukünftig Teil von Prüfungs- und Wettkampfanmeldungen beim Verband sein.

 

Diskussion unter „Allfälliges”:

Einführung von Kyu-Prüfungen: Die Einführung einer Kyu-Prüfungsordnung durch den ÖKV wurde unter „Allfälliges” besprochen. Der Vorstand des ÖKV wird eine Prüfungsordnung und evtl. Prüfungsmodalitäten erheben und den Vereinen vorschlagen. Eine erste Rückmeldung aus den Vereinen oder sogar eine Abstimmung über Umlaufbeschluss darüber wird für Herbst 2018 vorgesehen.

Überlegungen dahinter: Verbessert die Lehrstruktur in Österreich, die Prüfung zum 1. Kyu in Zukunft über den Verband (inkl. Vorbereitungsseminar, Dauer: 1 Wochenende), angedacht sind 2 Prüfungstermine pro Jahr.

 

Ende der Sitzung: 12:15 Uhr­